Falstaff

Publié le par Jean-Noël Hervé

www.falstaff.at/

 

Château Moulin Haut-Laroque 2006 (87-89)

Beurteilung: Tiefdunkles Rubingranat, jugendliche Reflexe, violetter Rand. In der Nase saftige dunkle Beerenfrucht, ein Hauch von Dörrobst, zart nach Lakritze. Am Gaumen stoffig, gute Komplexität, im Moment stark vom Holz markiert, braucht Zeit, Schokolade im Nachhall, gutes Potenzial. Florale Nuancen im Nachhall, der verlässlichste Fronsac für mich.

(87-89) Punkte

Publié dans PRESSE

Commenter cet article